Sehr geehrte Gemeindebürger,

zu unserem Bedauern müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass der Fahrbetrieb des GO-Mobil Ferndorf/Fresach mit 01.01.2020 eingestellt werden musste.

Mehrere Gründe haben dazu beigetragen, die uns zu dieser Entscheidung gezwungen haben. Zum Einen gibt es keine Bereitschaft mehr zur Mitarbeit in der Funktionärsebene (Vereinsführung, Organisation und Abwicklung), zum anderen die immer wiederkehrenden Engpässe im Bereich der Fahrer, die keinen ordentlichen und vertretbaren Fahrbetrieb auf Dauer ermöglichen.

Aber auch der Bereich der Finanzierung muss hiermit angesprochen werden. Die Gemeinden des „Unteren Drautales“ haben sich für ein neues Verkehrskonzept und die Aufbringung der in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten ausgesprochen. In diesem System ist auch  „RUDi“ (Rufbus Unteres Drautal interkommunal) enthalten, der die Serviceleistung des

GO-Mobil in unseren beiden Gemeinden übernehmen soll.

Unser gemeinsames Bemühen (Bgm. Haller u. Bgm. Altziebler) das bestehende GO-Mobil in das gesamte Verkehrskonzept mit aufzunehmen, war leider nicht erfolgreich. Somit würde ein Fortbestand des GO-Mobil eine Doppelgleisigkeit im Fahrdienst (Konkurenz) bewirken und natürlich auch eine finanzielle Doppelbelastung für unsere beiden Gemeinden hervorrufen.

Damit aber die Mobilität (Zu- und Rückbringer-Funktion zum öffentlichen Verkehr, Arztbesuche, Bankbesuche, Einkäufe usw.) für Sie in vollem Umfang erhalten bleibt, wird ab sofort „RUDi“ die GO-Mobil Dienste übernehmen.

Folgende Punkte bitten wir Sie zu beachten:

  • „RUDi“ hält grundsätzlich nur an den auf der Rückseite angeführten Haltepunkten.
  • „RUDi“ ist täglich von 08.00 bis 22.00 Uhr im Einsatz
  • „RUDi“ fährt innerhalb von 10 Kilometer zum Preis von € 4,00.
  • „RUDi“ Tickets sind in den Gemeindeämtern u. im Mobilitätsbüro erhältlich
  • „RUDi“ muss unter der Telefonnummer 04245/62929 gebucht werden.
  • Personen, welche eine eingeschränkte Mobilität nachweisen können, werden wie bisher von zu Hause abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht. (Bestätigung v. Hausarzt od. Behindertenausweis ist im Mobilitätsbüro zu erbringen)

Für weitere Fragen steht das Mobilitätsbüro in Feistritz unter 04245/62929 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Der Bürgermeister

 

Josef Haller