Tel: +43 (0) 4245 / 2086 - 0 | Fax: +43 (0) 4245 / 2086 - 28

Chronik

Kurzfassung der Vereinsgeschichte
Singgemeinschaft Ferndorf - Sonnwiesen

 

1992

Der Heimatort der Singgemeinschaft Ferndorf- Sonnwiesen liegt im sonnigen Drautal zwischen Villach und Spittal/Drau.
Hier wagte sich im Jahre 1992 – damals noch unter der Dorfgemeinschaft Sonnwiesen – eine kleine Gruppe von begeisterten Sängerinnen und Sängern mit viel Optimismus an die Gründung eines eigenen Chores.
Die Leitung wurde Frau Gerarda Egger anvertraut, einer gebürtigen Holländerin und begeisterten Musikerin, die die Liebe zum Chorgesang aus ihrer Heimatstadt Venlo mitgebracht hat

1996

Im September 1996 löste sich der Chor aus der Dorfgemeinschaft Sonnwiesen und wurde unter dem Obmann Wilhelm Tschernutter ein eigenständiger Verein.
Der Chor erlebte eine sehr erfolgreiche Zeit. Die ca. 25 Sängerinnen und Sänger absolvierten im Jahr - gemeinsam mit der Kleingruppe - etwa 50 Auftritte bei verschiedensten Anlässen, wie Chorkonzerten, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Muttertags-, Weihnachtsveranstaltungen usw.

1998

Im Juni 1998 hat die Singgemeinschaft Ferndorf-Sonnwiesen gemeinsam mit anderen Kärntner Chören in der Hubertuskirche in Sekirn eine CD aufgenommen, welche einen bunten Fächer aus der Literatur des neuen und alten Kärntnerliedes unter dem Titel „Übern See sing i ume“ darstellt.

1999

Im Oktober 1999 konnte der Chor mit Stolz den ersten eigenen Tonträger präsentieren. „A Liadl für dih“, diese CD bzw. MC sollte dem geschätzten Publikum einen Querschnitt durch das bisherige bewährte und beliebte Kärntnerliedprogramm der Singgemeinschaft vermitteln, und gleichzeitig für zukünftige neue Programme Interesse wecken. Das Coverbild wurde von der Chorsängerin Renate Bernsteiner entworfen

2002

Im Jahr 2002 feierte der Chor das 10-jährige Bestandsjubiläum mit einem „Jubiläums- Gästesingen“ im Saal des Heraklithwerkes Ferndorf.
17 Gastchöre waren gekommen und erfreuten das zahlreich erschienene Publikum mit ihren Liedern und Weisen

2003

Im Frühjahr 2003 kam es zu chorinternen Schwierigkeiten, in deren Verlauf die Chorleiterin Gerarda Egger ihr Amt zurücklegte. Leider verließen auch etliche Sänger den Chor und Obfrau Betty Grantner stand vor großen Problemen – die Zukunft des Chores war nicht mehr gesichert.
Wieder Erwarten wurde aber recht bald ein neuer Chorleiter gefunden, Herr Wilfried Eder, HS-Lehrer in Spittal/Drau.
Neue singfreudige Frauen und Männer kamen hinzu und mit den Proben wurde wieder begonnen – der Neubeginn war jedoch für alle nicht leicht.
Aus privaten Gründen musste Chorleiter Willi Eder aber bald diese Aufgabe zurücklegen und konnte den Chor nicht weiter leiten

2004 - 2005
Aus den Reihen der Sänger erklärt sich Herr Stefan Santer bereit, als Chorleiter tätig zu werden. Er besucht einen Chorleiterkurs in Althofen und ist mit viel Engagement dabei.

Erfreulich ist, dass auch junge Sängerinnen für den gemeinsamen Chorgesang begeistert werden können.

Im August 2004 wird in einer ao. Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt.

Obfrau wird Frau Irmhild Glabischnig.

Die Singgemeinschaft ist recht erfolgreich. Sie veranstaltet in diesem Zeitrahmen 2 Adventsingen und 1 Chorkonzert und gestaltet Messen, Geburtstage, Begräbnisse und verschiedene kommunale Feste sowie Gäste –bzw. Kranzelsingen mit.
2006

Zu Beginn des Jahres legt Herr Stefan Santer sein Amt als Chorleiter der Singgemeinschaft Ferndorf – Sonnwiesen zurück.

Vertretungsweise springt Frau Barbara Weichlinger ein und steht dem Chor in dieser schwierigen Phase zur Seite.

2007

Feiert die Singgemeinschaft Ferndorf Sonnwiesen ihr 15 Jähriges Jubiläum.
Der "MGV s'deutsche Herz Kaning" ehrt uns mit seinem Mitwirken.
Die "Wernberger Buam" spielen flott auf.
Die Singgemeinschaft unter der Leitung von Barbara Weichlinger und ihrer Stellvertreterin
Renate Bernsteiner. freut sich, nach einer schwierigen Zeit, wieder in so harmonischer
Weise singen zu können.
2008 - 2010
Anschaffung von roten "Pleamlleiberl" für die Sängerinnen und einer Krawatte für die Sänger um gegebenenfalls mit einem neuen Outfit aufzutreten.
Fixpunkte sind, die schon seit einigen Jahren, das Frühlingskonzert und das Adventsingen.
Derzeit haben wir einen Sängerstand von 16 Frauen und 4 Männern, wobei 3 Frauen
Tenor singen.

2012

Der Chor begeht sein 20 Jähriges Bestandsjubiläum! In neu renovierten Festsaal der Werkskapelle findet ein JUBILÄUMSKONZERT statt und am nächsten Tag das GÄSTESINGEN.
18 Chöre haben daran teilgenommen.

Ein wahres Fest für Auge und Ohren!